ohneGEN logo
logo ARGE Gentechnik-frei
Language: English Deutsch

ARGE Gentechnik-frei mit TRIGOS 2017 ausgezeichnet!

Die Freude ist riesig! Das 20-jährige Bemühen der ARGE Gentechnik-frei für kontrollierte und qualitativ hochwertige Gentechnik-freie Lebensmittel wurde am Montag, 19. Juni 2017 mit dem TRIGOS 2017, dem wichtigsten Nachhaltigkeits-Award Österreichs, in der Kategorie „Beste Partnerschaft“ belohnt. 

Copyright: Philipp Lipiarski

Die Jury war „von der europaweit einzigartigen Partnerschaft, deren Mitwirkende abseits der Plattform in intensivem Wettbewerb stehen und im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft den konstruktiven Dialog und lösungsorientiertes Handeln betreiben“ beeindruckt.

„Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung! Sie ist eine wertvolle Würdigung für die bisherige Arbeit und Erfolge der ARGE Gentechnik-frei – und natürlich ein starker Ansporn für die vielen Aufgaben, die noch vor uns liegen: Von der Umstellung der österreichischen Schweineproduktion auf Gentechnik-freie Futtermittel bis hin zur europaweiten Umsetzung und Harmonisierung einer Gentechnik-freien Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion“, erklärt Markus Schörpf, Obmann der ARGE Gentechnik-frei, bei der Preisübergabe.

Bei Gentechnik-Freiheit ziehen alle an einem Strang
Von besonderer Bedeutung für die TRIGOS-Jury: Seit ihrer Gründung im Sommer 1997 arbeitet die ARGE Gentechnik-frei als „Multi-Stakeholder-Plattform, in der Lebensmittel-handel, Hersteller, NGOs, Verbände und Institutionen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt- und Konsumentenschutz lösungsorientiert und auf Augenhöhe zusammenarbeiten - für die Weiterentwicklung des Gentechnik-freien Angebots, für die Verbesserung der Rahmenbedingungen Gentechnik-freier Produktion sowie für Mehrwert für Landwirte, die Gentechnik-frei produzieren.“ Die ARGE Gentechnik-frei sei damit „ein herausragendes Beispiel für eine Multi-Stakeholder-Plattform, bei der sich Marktkonkurrenten konstruktiv gemeinsam engagieren“ und habe das österreichische, aber auch das europäische Bewusstsein in Bezug auf Gentechnik-freie Lebensmittel maßgeblich geprägt.

„Ohne die enge und konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand und Beirat wäre die strategisch sehr komplexe und stellenweise durchaus heikle Umstellung großer Teile der österreichischen Lebensmittelproduktion auf Gentechnik-frei niemals möglich gewesen. “Partnerschaft funktioniert vor allem dann, wenn es ein gutes und vertrauensvolles Miteinander gibt. In diesem Sinne gehört der TRIGOS 2017 den mehr als 200 Mitgliedsbetrieben aller Größenordnungen, die Gentechnik-frei produzieren – vom einzelnen Landwirt bis zu den großen Eigenmarken des LEH,“ erklärt Florian Faber, Geschäftsführer der ARGE Gentechnik-frei. „Die ARGE Gentechnik-frei hat Österreichs Lebensmittelproduktion signifikant und nachhaltig verändert und gilt europaweit als Vorbild und Vorreiter. Die Verleihung des TRIGOS 2017 spiegelt diese Errungenschaften und Leistungen auf schöne Art wider.“

20 Jahre ohne Gentechnik – und es geht weiter
Die TRIGOS-Vergabe fällt mitten in die Aktivitäten zur Würdigung des 20. Jahrestags des Gentechnik-Volksbegehrens in Österreich bzw. der Gründung der ARGE Gentechnik-frei. Umfassende Details dazu auf www.20JahreOhneGentechnik.at

„Wir haben viel erreicht, und die letzten 20 Jahre sind für Österreich ganz sicherlich eine Erfolgsstory. Wir werden den Schwung und die Zuversicht daraus nutzen, um auch weiterhin im breiten gesellschaftlichen Konsens der Gentechnik in Österreich wirkungsvoll Einhalt zu bieten. Der TRIGOS 2017 ist dazu ein wertvoller weiterer Impuls“, sieht Florian Faber die Aufgaben der ARGE Gentechnik-frei als noch lange nicht beendet an. 

Newsletter

Newsletter
facebook

Produktsuche

Wählen Sie eine Produkt-
kategorie und -gruppe aus dem Menü aus – Sie erhalten die Liste aller gekennzeichneten Produkte.

Symbolbild
ARGE Gentechnik-frei Tel: +43-1-90440-603 kontakt@gentechnikfrei.at