ohneGEN logo
logo ARGE Gentechnik-frei
Language: English Deutsch

Schwerpunkte 2018: Europaweite Harmonisierung und Ausweitung auf die Gastronomie

Bei der Generalversammlung 2018 wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Die Ausweitung auf Gastronomie und die Angleichung der nationalen Gentechnik-frei Regelungen stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Erfolgreiches Jubiläumsjahr 2017

Der Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2017 spricht Bände: Die Gentechnik-freie Produktion ist zum speziellen Qualitätsmerkmal für österreichische Lebensmittel geworden. Was vor 20 Jahren, im Frühjahr 1997 zaghaft als Idee gekeimt hat, ist zu einem wichtigen Qualitätsstandard und zum Vorbild für eine mittlerweile rasch wachsende Zahl europäischer Länder geworden. Die Auszeichnung der ARGE Gentechnik-frei mit dem TRIGOS 2017, Österreichs wichtigstem Award für Nachhaltigkeit und verantwortungsvolles Wirtschaften, ist eine wertvolle -  und auch: für die weitere Zukunft motivierende! – Bestätigung und Anerkennung für die Arbeit der Unternehmen und Personen, die die ersten 20 Jahre der ARGE Gentechnik-frei geprägt haben.

Große Aufgaben für 2018

Denn noch bleibt viel zu tun: Auf nationaler Ebene gilt es, auch die Schweinemast auf Gentechnik-freie Fütterung umzustellen. Erst rund 5% der österreichischen Schweineproduktion sind „Ohne Gentechnik hergestellt“; für Schnitzel, Schweinsbraten & Co werden nach wie vor Jahr für Jahr rund 250.000 Tonnen GVO-Soja nach Österreich importiert. Es ist höchste Zeit, dass Schweinemäster – aber auch der Lebensmittelhandel – hier Zeichen setzen.

Neue Akzente will die ARGE Gentechnik-frei insbesondere im Bereich von Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung – also: auch bei Großküchen wie in Spitälern, Kantinen oder Mensen – setzen. In diesen Bereichen stellen Qualitätsprodukte ohne Gentechnik leider noch seltene Ausnahmen dar – wie z. B. bei den rund 1.600 Gastronomiebetrieben, die vom oberösterreichischen Hersteller Gourmetfein mit Fleisch versorgt werden. Die ARGE Gentechnik-frei wird einerseits darauf hinarbeiten, dass auch die Großhändler für Gastronomiebetriebe verstärkt Gentechnik-freie Produkte führen; andererseits sollen über öffentliche Ausschreibungen sowie die Vorgaben für öffentliche Beschaffung Gentechnik-freie – und damit: bevorzugt österreichische! – Produkte forciert werden.

Vorstand wiedergewählt

Neben der Weichenstellung für die Arbeit in diesem Jahr stand auch die Vorstandswahl für die nächste Funktionsperiode an. Gewählt wurden:

  • Rupert Bauinger – Fixkraft bzw. Gesellschaft Gesunde Tierernährung
  • Mag.a Tanja Dietrich-Hübner – REWE International AG
  • DI Dr. Karl Feichtinger – Wech Geflügel GmbH
  • Mag. Thomas Fertl – Bio Austria
  • Ök.-Rat Markus Schörpf – Obmann
  • Mag. Lukas Sövegjarto – SPAR Österreich
  • Friedrich Tiroch – Obersteirische Molkerei

Newsletter

Newsletter
facebook

Produktsuche

Wählen Sie eine Produkt-
kategorie und -gruppe aus dem Menü aus – Sie erhalten die Liste aller gekennzeichneten Produkte.

Symbolbild
ARGE Gentechnik-frei Tel: +43-1-90440-603 kontakt@gentechnikfrei.at