ohneGEN logo
logo ARGE Gentechnik-frei
Language: English Deutsch

Vorarlberg Milch sagt „Nein“ zu Soja aus Übersee

Österreichische Milchkühe fressen schon seit 2010 ausschließlich Gentechnik-freies Futter. Zusätzlich zu Gras und Heu wird hauptsächlich Soja als wichtiger Eiweißträger gefüttert.

Ein guter Teil dieser Soja stammt bislang aus Südamerika oder den USA. Die Vorarlberg Milch, seit jeher einer der Vorreiter bei der Gentechnik-freien Produktion, geht seit Anfang September einen Schritt weiter und verzichtet komplett auf Übersee-Soja. Stattdessen werden im Ländle zukünftig nur noch europäische Proteine gefüttert.

Die europäische Sojaproduktion steigt

Der Verzicht auf südamerikanische Soja bedeutet nicht nur eine deutliche Verbesserung der CO2-Bilanz der Ländle Milch, er trägt auch zur nachhaltigen, regionalen Wertschöpfung bei. Obwohl in Europa ausschließlich Gentechnik-freie Soja angebaut wird, reichen die aktuell verfügbaren Soja-Mengen bei weitem noch nicht aus, um auf den Import von Übersee-Soja vollständig verzichten zu können. Die europäischen Anbauflächen steigen allerdings stetig; viele österreichische und europäische Landwirte haben den Sojaanbau in den letzten Jahren stark ausgebaut. 2012 wurden noch 33 Millionen Tonnen Soja importiert, bei nur rund einer Million Tonnen aus europäischem Anbau. Heute stehen die Erntemengen von Gentechnik-freier, europäischer Soja immerhin schon bei acht Millionen Tonnen – Tendenz steigend.

Die Nachfrage bestimmt den Preis...

„Mit der Umsetzung der Gentechnik-freien Fütterung, Produktion und Verarbeitung erfüllt die heimische Milchwirtschaft seit Jahren den Wunsch der Konsumenten nach Gentechnik-freien Lebensmitteln”, so der Vorsitzende der ARGE Milch Othmar Bereuter. Die Nachfrage der Verbraucher nach Gentechnik-freien Produkten machen Schritte wie diesen der Ländle Milch also möglich. Um die Umstellung zu ermöglichen, wird die Vorarlberger Milchwirtschaft ihre Preise geringfügig erhöhen – nämlich um 5% auf 34,28 Cent pro Kilogramm.

Ein Interview mit dem ARGE Milch Vorsitzenden Othmar Bereuter können Sie hier ansehen.

Newsletter

Newsletter
facebook

Produktsuche

Wählen Sie eine Produkt-
kategorie und -gruppe aus dem Menü aus – Sie erhalten die Liste aller gekennzeichneten Produkte.

Symbolbild
ARGE Gentechnik-frei Tel: +43-1-90440-603 kontakt@gentechnikfrei.at